Karpathos 2015: Teil 1 - Lefkos


Eine Woche ist es her, dass ich vom warmen Süden (Insel Karpathos, Griechenland) ins kalte Kärnten zurückkam. Der Urlaub im kleinen Ort Lefkos auf der Insel war wie jedes mal ein Traum - Wetter, Strände, Meer, Essen - einfach Griechenland pur.

Für die Skepiker unter euch - von den aktuellen Krisen (Wirtschaftskrise - Stichwort Grexit und Flüchtlingskrise) merkte man auf der Insel nichts.

Der erste Teil meines Reiseblogs behandelt den Ort Lefkos und seine direkte Umgebung. Im zweiten Teil zeige ich euch noch andere interessante und schöne Plätze der Insel.

Der kleine Ort Lefkos an der Westseite der Insel gelegen besteht aus einigen Apartmentanlagen, einigen Tarvernen und einem kleinen Hotel (Hotel Krinos). Es läuft alles sehr ruhig und beschaulich ab, also kein Ort für Urlauber die Action, Discos oder ähnliches bevorzugen.


Dafür gibt es vier traumhafte, unterschiedliche Strände.

"Frangolimionas" mit seinen traumhaften Wellen:


Der ruhige Sandstrand, neben dem kleinen Fischerhafen ist auch für kleine Kinder geeignet:


Dazwischen liegt noch Limani Panagia, ein kleiner ruhiger Strand, wo man auch gut schnorcheln kann:


Und schließlich etwas außerhalb von Lefkos, mit eigenen Apartments - Potali Bay


Das Baden macht natürlich hungrig. Das Problem in Lefkos ist die Qual der Wahl. In welche Taverne gehen wir heute, lautet die tägliche Frage.

Empfehlenswert ist die Taverne O Michalis, wo Christine eine gebürtige Deutsche, traumhafte Speisen zubereitet. Mit etwas Glück bekommt man frische Langusten. Abends erfreut der Hausherr die Gäste oft mit typisch griechischer Musik.



Weiters, vor allem für Fischliebhaber zu empfehlen ist das Dramountana am Hafen, wo man sich in der Küche die frischen Fische und auch andere Speisen anschauen und aussuchen kann.


Direkt über dem Wellenstrand liegt die Taverne Golden Sand, von deren Terasse ma während des Essens sehr schön den Sonneuntergang beobachten kann.


Allgegenwärtig wie fast überall in Griechenland sind die Katzen. Ob in der Taverne oder beim Apartment hoffen sie darauf, das etwas für sie abfällt.



Auch für Hobbyarchäologen gibt es in der Umgebung von Lefkos etwas zu erkunden. Interessant sind vor allem die "Höhlenwohnungen". Die durch Wasser ausgehölten Höhlen wurden durch Bruchsteinmauern unterteilt und wahrscheinlich von Hirten vor 1000 Jahren bewohnt.



Etwas oberhalb befindet sich auch eine römische Zisterne.


Traumhafte Sonnenuntergänge beenden den Tag in Lefkos und in der Nacht beleuchtet das Licht der Tavernen den kleinen Hafen.



#Reisen #Urlaub #Griechenland #Karpathos

Featured Posts
Recent Posts