Iceland Part 5: Black Beach Vik, Reynisdrangar Cliffs and Skógafoss

In Vik angekommen mussten wir zuerst sowohl den Tank unseres Autos - bei dem Gegenwind steigt der Verbrauch erheblich - , als auch unsere Mägen auffüllen.

Der Strand empfing uns mit fantastischen Wellen, die laut Reiseführer auch sehr gefährlich sind. Die Wellen kommen sehr unregelmäßig, was zur Folge hatte, dass ich trotz größter Vorsicht von einer Welle überrascht wurde und ich plötzlich bis zu den Knien im Wasser stand. Also zurück zum Auto, umziehen und weiter fotografieren.



Black Beach in Vik

Black Beach in Vik

Felsnadeln von Vik aus gesehen





Von Vik ging es wieder zurück, aber gleich bei der nächsten Abzweigung führen wir wieder runter ans Meer nach Reynisdrangar. Ein Platz mit fantastischen Felsformationen.



Reynisdrangar

Reynisdrangar

Felsnadeln bei Reynisdrangar

Black Beach

Am Rückweg zu unserer Unterkunft stoppten wir noch beim Skogafoss, einer der imposantesten Wasserfälle Islands. Hier wird man auf jeden Fall nass, auch wenn es nicht regnet.


Skogafoss

Skogafoss

Der Skogafoss war der Abschluss von Tag 3. Nächsten Sonntag geht es weiter mit Tag 4, wo wir bei sehr wechselhaftem Wetter unter anderem den Sólheimajökull Gletscher besuchten.


Bis demnächst, euer Erich


Hier geht es weiter zu Teil 6:


https://www.foto-knauder.com/post/iceland-part-6-sólheimajökull-glacier-lava-museum-iceland-horses-and-hjálparfoss


Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Social Icon